Wednesday 20th September 2017,
STEELDUST – Rheinisches Zentrum für Westernreiten

Februar 2016: Natural Horsemanship Kurs

sabine Allgemein, Bilder

Achtung! Es sind sehr viele und sehr schöne! Vielen Dank Alex!!!

Das war ein ganz tolles Wochenende bei STEELDUST. Super tolle Teilnehmer, die alles aufgesaugt haben, was zu lernen, auszuprobieren und zu erfahren war. Super tolle Pferde, die uns gezeigt haben, dass sie Spaß an der Kommunikation mit ihren Menschen haben und super zufriedene Gesichter am Ende des Tages.

Da war die junge Stute, die am Anfang ihrer Ausbildung steht und erst noch lernen muss sich auf ihren Menschen zu konzentrieren, die am Ende wissbegierig in Richtung ihrer Besitzerin geschaut hat und mehr wollte,

oder die hübsche Dunkelbraune, die eigentlich eher mit ihrem Menschen spazieren ging, als umgekehrt. Sie hat schnell gelernt, dass die komfortabelste Zone nahe bei ihrer Besitzerin ist.

Dann war da noch der entzückende gepunktete Wallach, der aussah als ob er durch nichts zu erschüttern sei, aber mit seinen vier Jahren eben doch noch ein Baby ist. Nix mit schwerfällig! Wie hat er sich beeilt seiner Besitzerin zu zeigen, dass er ein ganz feiner Kerl ist!

Und die langbeinige Fuchsstute, für die alles und jede/r wichtiger war als der Arbeitsauftrag, den sie gerade erhielt. Auch sie wurde im Lauf des Kurses aufmerksam und verstand ihre Besitzerin immer deutlicher als eine verlässliche Partnerin, der man sich anschießen kann.

Unser kleiner Hafi…! Was ein verspielter Weltenbummler. Menschen? Ach ja, Futterknechte! …Auch er konnte sich am Schluss auf seine Aufgabe konzentrieren und die Körpersprache seiner Besitzerin lesen.

Unser „Greenhorn“ und „Quoten-Mann“ mit einer ganz jungen Stute, mit der er noch nie vorher zusammen gearbeitet hatte. Nur ein paar Augenblicke und die beiden waren ein Team. Glänzende Augen, als das Pferd ihm „wie ein Hund“ hinter her lief. „Mal gucken was so auf mich zukommt“, war sein Einstiegsmotto. Wenn man so ganz unvorbelastet und offen an die Sache heran geht, macht man Erfahrungen, die einem geradezu die Sprache verschlagen.

Auch unsere erfahrenen Lehrpferde haben „ihren“ Menschen wieder gezeigt, dass sie nur gut zuhören, wenn in ihrer Sprache mit ihnen gesprochen wird. Diese Erfahrung haben die Teilnehmerinnen schnell mit ihnen gemacht und konnten kaum genug bekommen von der „Unterhaltung“ mit ihren neuen Bekannten. Ein ganz großes Dankeschön auch an meinen lieben Mann Ralf, der einer Teilnehmerin seine süße Stute anvertraut hat, damit sie mitmachen konnte.

Ist nicht tatsächlich der Moment, in dem eure Pferde sich ganz frei entschieden haben mit euch zu gehen, einer der schönsten überhaupt? Da könnte man doch abheben vor Freude und Rührung oder???

Das hat Spaß gemacht!

Vielen Dank euch allen für’s Mitmachen und für euer grandioses Feedback – nicht nur mit Worten!

 

 

 

Comments are closed.