März, 2016

13MÄR10:0018:00Probleme im Bewegungsapparat des eigenen Pferdes selbst erkennen mit Petra Nagel

more

Event Details

Petra Nagel, ostheopatische Therapeutin für den Bewegungsapparat mit “magischen Händen”, die unseren Pferden schon viel Gutes getan hat, kommt zu STEELDUST um etwas von ihrem umfangreichen, unglaublichen Wissen weiter zu geben und uns an ihrem Können Teil haben zu lassen.

Hier ist ihre Beschreibung des Seminars:

Eintägiges Seminar, in dem Sie leicht verständlich erlernen, wie Probleme im Bewegungsapparat der Pferde erkennbar sind; teilweise sogar, bevor sie sichtbar werden.

Häufig werden Pferdebesitzer erst auf den Bewegungsapparat aufmerksam, wenn deutliche Symptome vorliegen, z.B. Lahmheiten auftreten, oder es zu Auffälligkeiten während des Reitens kommt.

Doch wenn man weiß, worauf man achten kann, ist es ganz einfach, schon im Vorfeld Anomalien zu erkennen und ggf. behandeln zu lassen.

Ein Großteil aller Probleme hat ihren Ursprung in der Wirbelsäule sowie im Beckenbereich. Die Symptome in den Extremitäten sind in der Regel nur deren Folge.

Im ersten Teil des Seminares erhalten Sie einige anatomische und biomechanische Daten, um eine gemeinsame Grundlage zur späteren Orientierung am Pferd zu erzielen.

Die anschließende Praxis findet an verschiedenen Pferden statt, damit Sie die Möglichkeit haben, möglichst viele verschiedene Problematiken kennenzulernen.

Dazu gehören sowohl eine statistische wie dynamische Analyse wie zum Schluss einige Selbsthilfeübungen.

Zur statischen Analyse gehört die Begutachtung des Pferdes im Stand und die Untersuchung von Muskeln und Bindegewebe.

Sie lernen “fühlen” und was wichtig ist, zu sehen bzw. worauf es zu achten gilt.

Hier zwei Beispiele:

Beispiel 2Beispiel 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der dynamischen Analyse werden Schritt, Trab und Galopp des Pferdes sowie Wendungen auf beiden Händen vergleichend beurteilt und Bewegungseinschränkungen erfasst.

Gezielte Funktionstests runden das Bild ab.

Sie erhalten eine Diagnose-Matrix, mit der Sie zu Hause Ihr Pferd einfach, aussagekräftig und ohne tiefgreifende osteopathische Kenntnisse selbst untersuchen können.

Und mit leicht zu erlernenden Übungen, u.a. aus dem Bereich des TellingtonTouches, können Sie selbst Hand an ihr Pferd (oder Hund) legen, um Probleme zu beseitigen.

 

Eigenes Pferd kann und sollte mitgebracht werden.

Maximal 10 Teilnehmer mit Pferd.

Zielgruppe:

Pferdebesitzer, Interessierte Laien, Therapeuten anderer Fachkreise

Zeit:

13. März 2016

10 – 18h inkl. 1 Std. Mittagspause

Kosten:

100,00 € Teilnehmer mit Pferd inkl. Kaffee / Tee, Softdrinks, Snacks und Mittagessen (vegetarisches Gericht zur Auswahl)

25,00 € Zuschauer inkl. Verpflegung

Tagesbox 15,00 € inkl. Einstreu und Heu. Bitte Heunetz mitbringen. Für Allergiker können wir das Heu bedampfen.

Anmeldung

Time

(Sonntag) 10:00 - 18:00

Organizer

Sabine Stahl

X