27. April: Tageskurs Ranchriding

Zurück zu den Ursprüngen des Westernreitens.

So kann man die relativ junge Disziplin umschreiben. Das Pferd soll in seiner natürlichen Bewegung in allen Gangarten vorgestellt werden. Die Kopfhaltung soll zum Exterieur passen. Die “Staubsauger-Position” wird hier mit Penalties belegt. Die Zügelhilfen sollen einfühlsam und leicht sein. Ein bis zum Boden durchhängender Zügel ist unerwünscht, genauso wie Bling-bling am Sattel und dem reiterlichen Outfit, geflochtene Mähne und geschwärzte Hufe. Ausrüstung von Pferd und Reiter und die Vorstellung des Pferdes sollen die Herkunft des Westernreitens als Arbeitsreitweise der nordamerikanischen Cowboys erkennen lassen.

STEELDUST führt euch ein in die Pattern und die Bewertung. Ihr lernt wie ihr die Stärken eures Pferdes erkennt und nutzt.

Zeit:
27. April 2019 10 bis 17.00h

Kosten:
90,00€

Box:
22,00€

Lehrpferde auf Anfrage

 

X